Willkommen

25.08.2020

2 Mehrkämpfer bei den deutschen Meisterschaften

 

Mitte August ging es für Julian Graubner und Maurice Meißner zu den deutschen Mehrkampfmeisterschaften nach Vaterstetten.

 

Maurice und Julian bei den deutschen Meisterschaften

 

 

Julian Startete in der männlichen U18. Über die 100m schrammte er in 12,04s an knapp an einer neuen Bestzeit vorbei. Anschließend ging es zum Weitsprung, hier waren alle Sprünge richtig weit, leider verhinderte der böige Wind einen der Sprünge aufs Brett zu kriegen und somit gingen 5,97m in die Wertung. Im Kugelstoßen gelang Julian im dritten Versuch eine super Weite auf 11,08m. Beim Stabhochsprung stellte er seine Bestleistung mit 3,60m ein. Über die Abschließenden 400m lief er in 51,66s die zweitschnellste Zeit seines Jahrgangs und erreichte somit 3017 Punkte am ersten Tag.

 

Julian auf dem Weg zum 100m Start
Julian auf dem Weg zum 100m Start

 

Der zweite begann mit einer neuen Bestzeit über die 110m Hürden (16,35s, 0,8 m/s). Anschließend ging es direkt zum Speerwurf, hier stellte Julian mit 37,94m seine nächste Bestleistung auf. Pünktlich zum Hochsprung begann es zu regnen. Unter den erschwerten Bedingungen war leider der Wurm drinnen und es gab 3 ungültige Versuche bei der Anfangshöhe. Somit war keine neue Bestleistung im Zehnkampf mehr möglich. Etwas niedergeschlagen ging es weiter zum Diskuswurf. Die Bedingungen wurden nicht besser und der nasse Ring und rutschige Diskus es noch schwerer einen gültigen Versuch zu bekommen. So gab es direkt nach dem Hochsprung eine weitere Disziplin mit 3 ungültigen Versuchen. Neben Julian gab es noch 3 weitere Athleten, die mit den Bedingungen nicht zurechtkamen und 0 Punkte sammelten. Zum Abschluss kam dann Julians zweite Paradedisziplin, über die 1500m musste er nur 2 Athleten den vortritt lassen und lief in 4:30,95min zu einer neuen Bestzeit. Am Ende standen mit 8 Disziplinen 4866 Punkte und seine 2. Teilnahme bei deutschen Meisterschaften auf dem Konto.

 

Für Maurice begann der Wettkampf mit einer Behandlung beim Physio. Eine Woche zuvor holte er sich eine tiefe Wunde an der Ferse, die ein auftreten sehr schmerzhaft machte. Trotz der Verletzung startete er in guten 11,56s über die 100m. Das erste Zittern gab es dann beim Weitsprung. Der erste und zweiter Versuch waren weit über seiner bisherigen Bestleistung von 6,48m, allerdings waren beide Versuche um wenige Zentimeter übertreten. So galt es den dritten Versuch gültig zu machen um im Rennen um die Plätze zu bleiben. Ohne aufs Brett zu kommen sprang er noch gute 6,37m und blieb im Wettkampf. Die Kugel stieß er auf 11,17m ehe er im Hochsprung mit 1,77m eine neue Bestleistung aufstellte. Über die abschließenden 400m merkte man die heißen Temperaturen und so lief Maurice in 53,26s ins Ziel. So belegte er nach dem ersten Tag mit 3237 Punkte Platz 10.

Den zweiten Tag begann Maurice indem er seine Hürden Bestmarke pulverisierte und fast eine halbe Sekunde schneller lief als zuvor (15,67s, 0,4 m/s). Beim Einwerfen für das Diskuswerfen flogen die Disken ebenfalls so weit wie nie zuvor, leider war bei den 3 Versuchen im Wettkampf der Wurm drinnen und so ging es nur auf 30,67m. Pünktlich zum Stabhochsprung begann es stark zu Regnen und so wurde der Wettkampfbeginn um eine Stunde nach hinten verschoben. Obwohl das Wetter nicht besser wurde, ging der Wettkampf eine Stunde später los. Hier sprang Maurice in strömenden Regen gute 3,50m hoch. Bei der 9. Disziplin landete der Speer bei 41,61m. Auf den abschließenden 1500m nahm Maurice noch einmal das Herz in die Hand und lief zu einer guten Zeit von 4:55,15min. Bei seinen ersten deutschen Meisterschaften erreichte Maurice seinen zweiten Zehnkampf über 6000 Punkten (6020 Punkte) und einen hervorragenden 9. Platz.

 

U20 Mehrkämpfer nach dem Wettkampf

 

alle Ergebnisse gibt es hier.


Erstellt von: Christoph Ewinger
Design © by LG Leinfelden-Echterdingen