Willkommen

26.06.2024

Juni Teil 1: Höhenflüge und weitere Bestmarken

 

 Ulrike-Opitz_Niefern_Podium

 

Der Juni ist in der Leichtathletik traditionell ein vollgepackter Wettkampf-Monat. So auch in diesem Jahr. Los ging es am 1. Juni mit dem Sprint-Meeting in Niefern, an dem Ulrike Opitz teilnahm. Wie fast überall in Süddeutschland war es an diesem Tag auch dort kühl und regnerisch. Umso bemerkenswerter, dass Uli gleich im Vorlauf über 100 Meter in 13,60 Sekunden Bestzeit lief und sich im Finale bei zu viel Rückenwind (+2,4 m/sec) auf 13,46 Sekunden steigern konnte. Damit belegte sie Platz drei. Über 300 Meter konnte sie ihren Zeitendlauf in 45,75 Sekunden gewinnen und nahm damit den zweiten Platz in der Gesamtwertung ein. Bis zur 120-Meter-Marke blies der Wind den Athletinnen heftig ins Gesicht.

 

Willi-Jule_Touch-the-Clouds_Graefelfing

 

 

Ein wenig mehr Glück hatten am selben Tag die StarterInnen beim "Touch the Clouds"-Meeting in Gräfelfing: Sie konnten aufgrund der widrigen Bedingungen in die Halle ausweichen. Dort waren von der LG LE Jule Rominger und Willi Lehmpfuhl am Start. Jule erzielte in der W12 mit 2,90 Metern das beste Ergebnis. Willi kam in der M13 auf 2,80 Meter.

 

Finn-Lehmpfuhl_KM-RM_Bernhausen

 

Zwei LG LE-lerInnen waren auch bei den Kreis- und Regionalmeisterschaften im Mehrkampf mit von der Partie, die am ersten Juniwochenende in Bernhausen ausgetragen wurden. Für Finn Lehmpfuhl (U18) gingen mit sieben Einzel-Bestmarken im Zehnkampf 4.556 Punkte in die Wertung ein: Rang eins bei den Kreis- und Rang zwei bei den Regionalmeisterschaften. Im Fünfkampf führte er mit 2.414 Punkten beide Wertungen an. Für Nele Schneeberg gab's drei persönliche Bestleistungen und Rang zwei bei den Kreismeisterschaften im Fünf- und Siebenkampf der U20, bei den Regionalmeisterschaften wurde es jeweils Rang sechs. 2.166 Punkte gingen für sie in die Wertung ein.

 

Mannschaft_U12_Kreismeisterschaften-Wendlingen

 

Eine Woche später bejubelte die männliche U12 dank einer starken Teamleistung den Titel bei den Kreis-Mannschaftsmeisterschaften (DMM) in Wendlingen. Bereits über die 50m konnten die Jungs einen Vorsprung vor ihren Konkurrenten aufbauen, wobei besonders Vince Maier mit einer neuen Bestleistung von 7,67 Sekunden hervorstach. Im Weitsprung konnte der Vorsprung weiter ausgebaut werden. Immerhin kamen die drei besten Ergebnisse und das fünftbeste Ergebnis von den Startern der LG-LE. Eine gute neue persönliche Bestleistung erreichte hier Leno Hagen mit 4,14 Meter. Im Ballwurf konnte der Jüngste, Ben Koegel, sich auf 35,00 Meter steigern.
Die Staffel mit Vince, Lucas, Leno und Dennis gewann souverän, sodass die Fünf sich am Ende eine anstrengenden Tages mit einem verdienten Sieg belohnten.


Erstellt von: Svenja Sapper
Design © by LG Leinfelden-Echterdingen