Willkommen

27.03.2024

 

Mangels Anmeldungen findet das Training morgen (am Donnerstag, den 28.03.) in Leinfelden für die U14 nicht statt.

 

Bitte beachtet, das Training am Freitag, den 05.04. von 18-20 Uhr findet nur statt, wenn sich mindestens 6 Athlet/innen bis Donnerstag 18 Uhr anmelden (über das Verfahren wurden alle per Mail informiert). Alle, die sich angemeldet haben, erhalten kurz nach Anmeldeschluss eine Info, ob das Training stattfindet oder nicht.

 

Frohe Ostern:)


Erstellt von: Anjuli Knäsche



18.03.2024

 

U12:

Montag, 25.03.2024 18-20 Uhr in Musberg

 

U14:

Montag, 25.03.2024 18-20 Uhr in Musberg

Donnerstag, 28.03.2024 18-20 Uhr in Leinfelden

Freitag, 05.04.2024 18-20 Uhr in Leinfelden

 

U16+ nach Absprache!

 

U8/U10:

KEIN Training in den OSterferien!


Erstellt von: Anjuli Knäsche



16.03.2024

 

Am Ende der Hallensaison standen für unsere MehrkämpferInnen und Stabis noch einige Hallen-Wettkämpfe an. In der eigenen Halle in Leinfelden wurde Ende Februar ein Stabhochsprung-Wettkampf ausgetragen, bei dem unser Stabteam mit zahlreichen Bestmarken glänzte. Am höchsten kam Jannis Ackermann in der Männerklasse, der exakt vier Meter überquerte. Bestmarken gab es für Pascal Schnepp (Männer; 3,80 m), Jonathan Hummel (M15; 3,60 m), Nils Bubeck (M14; 2,80), Felix von Balduin (mU18; 2,70 m) sowie Finn (mU18; 2,60 m) und Willi Lehmpfuhl (M13; 2,50 m), Henri Höhmann (M14; 2,40 m) und Jonas Haubensack (M14; 2,20 m). Daniel Lenkl schwang sich zum ersten Mal über 3,30 Meter.

 

Bei den Frauen und der weiblichen Jugend ging die einzige Bestleistung an die Athletin, die am höchsten sprang: Marit Belz (W14). Mit exakt drei Metern stellte sie ihren Hausrekord ein. Das zweitbeste Ergebnis der Konkurrenz wurde für Emma Pfitzner (wU20; 2,80 m) notiert. Die jüngste Athletin, Jule Rominger (W12), meisterte 2,50 Meter.

 

Eine Woche später bestritten sechs LG LE-ler die Württembergischen Hallen-Mehrkampfmeisterschaften in Ulm. Daniel Lenkl, Yannick Brümmer und Maximilian Fauser erreichten mit der Männer-Mannschaft den dritten Platz. Das beste Ergebnis erzielte Yannick (4.212 pt) mit Platz sieben. Ebenfalls in die Top Ten schaffte es Daniel (3.976 pt), er stellte im Kugelstoßen (11,16 m), über die Hürden (9,33 sec) und über 1.000 Meter (3:04,46 min) neue Bestleistungen auf. Maximilian komplettierte das Trio mit neuem Siebenkampf-Rekord von 3.474 Punkten.

 

In der Jugend waren Livia Neugebauer (W15) und Jannik Hübner (M14) im Fünfkampf im Einsatz. Livia belegte mit 2.258 Punkten Rang 16, eine neue Bestleistung gab es über 60 Meter Hürden zu bejubeln: 10,14 Sekunden. Jannik wurde mit 1.847 Punkten und drei Einzel-Bestmarken 15.

 

 Stabhochsprung-Leinfelden_Marit


Erstellt von: Svenja Sapper



03.03.2024


Am vergangenen Sonntag ist der frühere Stabhochspringer Fabian Schulze im Alter von nicht ganz 40 Jahren an einer "tückischen Krankheit" verstorben. Das bestätigte der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) am Mittwoch. Der in Filderstadt geborene Fabian feierte seine ersten Erfolge im Trikot der LG Leinfelden-Echterdingen und startete in späteren Karrierejahren für Kornwestheim/Ludwigsburg, Sindelfingen und München.

 

Zu seinen größten Erfolgen zählten Top-Acht-Platzierungen bei Europameisterschaften in der Halle und im Freien sowie ein vierter Rang bei der Hallen-WM 2006 in Moskau. Seine Bestleistung von 5,83 Metern, die ihn in die Top Ten der ewigen deutschen Bestenliste führte, erzielte er 2007 beim Sparkassencup in Stuttgart.

 

Unsere Gedanken sind bei seiner Familie und allen, die ihm nahestanden. Ihnen gilt unser tiefes Mitgefühl. Wir werden Fabian in bester Erinnerung behalten. Er wird in der Leichtathletikwelt fehlen.


Erstellt von: Svenja Sapper



01.03.2024

 

Das Nachwuchssportfest am Sonntag, 18. Februar, in Sindelfingen bescherte der sechsköpfigen LG-LE-Truppe einige Bestmarken. Während parallel die Aktiven in Leipzig um die Meistertitel kämpften, gingen die Zwölf- bis 15-Jährigen in Sindelfingen an den Start. Einen Bestzeitenregen gab es vor allem über 60 Meter: für Livia Neugebauer (W15) mit 8,58 Sekunden im Vorlauf. Im Finale wurde sie mit 8,63 Sekunden Siebte. Auch Willi Lehmpfuhl (M13) glänzte mit 8,75 Sekunden (Vorlauf) und 8,74 Sekunden (Finale). Ebenfalls Bestleistung rannten Lia Schwarz (8,98 sec), Emilia Binder (9,09 sec) und Jule Willmann (alle W14; 9,13 sec). Jule Rominger (W12) wurde nach 9,29 Sekunden im Vorlauf im Finale wegen eines Stolperers Achte (9,48 sec).

 

Dafür belegte sie im Weitsprung Rang drei (4,11 m) und durfte sich im Stabhochsprung mit 2,70 Metern über eine neue Bestleistung freuen. Ebenso wie Willi Lehmpfuhl, der 2,50 Meter überquerte. Im Hochsprung landeten Livia Neugebauer und Jule Willmann mit jeweils 1,40 Meter auf dem achten Platz. Livia gelang außerdem im Kugelstoßen eine Steigerung um fast exakt einen Meter: Von 9,57 Metern steigerte sie sich auf 10,56 Meter.

 

Staffel_Sindelfingen_Februar24


Erstellt von: Svenja Sapper



«   Seite 2 von 96   »


Design © by LG Leinfelden-Echterdingen